Weiße Schokolade vs. Milchschokolade: Unterschiede und welche besser ist (2023)

Möchten Sie die Hauptunterschiede zwischen weißer Schokolade und Milchschokolade erfahren? Wir verraten Ihnen, welches besser ist und wie Sie es verwenden und aufbewahren!

Es gibt viele verschiedene Schokoladensorten, und nicht alle werden auf die gleiche Weise zubereitet.

Milchschokolade und weiße Schokolade sind zwei der beliebtesten Schokoladensorten.

Weiße Schokolade vs. Milchschokolade: Unterschiede und welche besser ist (1)

Was ist der Unterschied zwischen den beiden? Ist das eine besser als das andere? Schauen wir uns weiße Schokolade im Vergleich zu Milchschokolade an, um zu sehen, was sie unterscheidet.

Springen zu:
  • 🥛Was ist weiße Schokolade?
  • 🍫 Was ist Milchschokolade?
  • 💪 Gesundheitliche Vorteile des Verzehrs von Schokolade
  • Weiße Schokolade vs. Milchschokolade: Unterschiede zwischen den beiden Schokoladensorten
  • 💭 Auf welche andere Weise kann man Milchschokolade und weiße Schokolade essen?
  • 📋 Rezepte mit Kakaopulver statt Schokolade
  • ⏲️ So lagert man Schokolade

Weiße Schokolade und Milchschokolade können als zwei Arten von Schokolade betrachtet werden, da sie beide aus der Kakaobohne gewonnen werden.

Dennoch sind ihre Prozesse zu ihrer Erstellung unterschiedlich.

🥛Was ist weiße Schokolade?

Die Zutatenliste von weißer Schokolade umfasst Zucker, Kakaobutter, Milchtrockenmasse, Sojalecithin (ein Emulgator) und Vanille. Es enthält keine Schokoladenmasse.

Weiße Schokolade hat eine elfenbeinfarbene Farbe und ist in den letzten Jahrzehnten immer häufiger erhältlich, erfreut sich jedoch immer noch weniger Beliebtheit als dunkle Schokoladentafeln oder Milchschokolade.

Weiße Schokolade muss 20 Prozent Kakaobutter enthalten, um den Standard der US-amerikanischen Food and Drug Administration zu erfüllen. Mit einem niedrigeren Prozentsatz würde es nicht unter die FDA-Definition von Schokolade fallen.

Manche Leute sind der Meinung, dass weiße Schokolade aufgrund des Fehlens von Kakaobestandteilen nicht als echte Schokolade angesehen werden kann, und bezeichnen dies als Notlüge.

Auf der anderen Seite gibt es Fans weißer Schokolade, Köche und einen renommierten Konditor, die der Meinung sind, dass alle Schokoladen aus der gleichen Basis stammen.

🍫 Was ist Milchschokolade?

Milchschokolade ist eine Schokoladensorte mit cremiger Konsistenz und leicht brauner Farbe.

Zu den Hauptzutaten von Milchschokolade gehören Schokoladenlikör, Kakaobutter, Milch und Zucker.

(Video) Was genau ist weiße Schokolade?

Einige Schokoriegel enthalten möglicherweise auch andere Zutaten wie Erdnüsse, Mandeln oder Rosinen.

Außerdem können einige Hersteller alle Zutaten in Schokolade durch Alternativen ersetzen.

Ersetzen Sie beispielsweise Zucker durch Maissirup oder Milch durch Vollmilchpulver oder Kondensmilch, um den Fettgehalt des Produkts zu erhöhen.

Die US-amerikanische Food and Drug Administration verlangt, dass Milchschokolade mindestens 10 % Schokoladenmasse und 12 % Milchfeststoffe enthält.

Milchschokolade ist eine der beliebtesten Schokoladen in den Vereinigten Staaten. Man isst es allein oder verwendet es zum Backen von Desserts wie Brownies.

Aufgrund des Geschmacks und des im Vergleich zu anderen Schokoladensorten niedrigen Preises essen viele Menschen sie täglich.

Weiße Schokolade vs. Milchschokolade: Unterschiede und welche besser ist (2)

💪 Gesundheitliche Vorteile des Verzehrs von Schokolade

Schokolade hat einige positive Auswirkungen auf die allgemeine Gesundheit.

Milchschokolade enthält Kalzium, das zum Aufbau starker Knochen beiträgt.

Schokolade hat einige gesundheitliche Vorteile, da sie aus Kakaobohnen hergestellt wird.

Kakaobohnen gelten aufgrund ihres hohen Gehalts an Antioxidantien – insbesondere Flavonoiden, die dabei helfen, die Zellen im Körper vor Schäden zu schützen – als Superfood.

Einige Studien haben gezeigt, dass Schokolade den Blutdruck senken und Entzündungen lindern kann, insbesondere dunkle Schokolade.

Weiße Schokolade hingegen enthält keine Kakaobestandteile.

Da weiße Schokolade weniger Kakao enthält, hat sie nicht die gleichen gesundheitlichen Vorteile.

(Video) Kaba weiße Schokolade Erdbeer Knister vs Milchschokolade Kekscrunch - Große Versöhnung?

Beispielsweise ist weiße Schokolade möglicherweise nicht so vorteilhaft für die Herzgesundheit wie andere Schokoladensorten.

Dunklere Schokolade enthält mehr Kakaofeststoffe, die reich an Flavonoiden sind, die das Risiko von Herzerkrankungen verringern.

Auch dunkle Schokolade und Vollmilchschokolade enthalten viel Magnesium, das unter anderem für die Muskelfunktion unerlässlich ist, während weiße Schokolade wenig Magnesium enthält.

Allerdings sind alle Schokoladen aufgrund ihres Zuckergehalts kalorienreich, daher ist es wichtig, sie in Maßen zu essen.

Weiße Schokolade vs. Milchschokolade: Unterschiede zwischen den beiden Schokoladensorten

Der größte Unterschied zwischen weißer und Vollmilchschokolade ist der Kakaoanteil.

Weiße Schokolade enthält nur Kakaobutter und Zucker, während Milchschokolade Kakaobestandteile und diese Zutaten enthält.

Milchschokolade enthält mehr Nährstoffe, die für die Knochengesundheit wichtig sind, was sie zu einer besseren Wahl für diejenigen macht, die Muskelmasse aufbauen möchten.

Die Antioxidantien in Milchschokolade machen sie zu einer gesünderen Option als weiße Schokolade mit weniger Zucker.

Weiße Schokolade ist aufgrund ihres süßen Geschmacks die richtige Wahl für diejenigen, die süßere Geschmacksrichtungen bevorzugen.

Milchschokolade enthält Nährstoffe wie Kalzium, das für den Aufbau starker Knochen wichtig ist.

Außerdem enthält sie mehr Antioxidantien als weiße Schokolade und ist im Allgemeinen weniger fett- und zuckerhaltig, was sie für Sie gesünder macht.

Weiße Schokolade ist süßer als Milchschokolade. Dennoch fehlen ihr einige der Vorteile von Milchschokolade, was sie zu einer besseren Option für diejenigen macht, die süße Geschmacksrichtungen gegenüber nahrhaften Geschmacksrichtungen bevorzugen.

Milchschokolade enthält außerdem weniger Fett, Zucker und Kalorien, was sie zu einer besseren Wahl für diejenigen macht, die sich gesünder ernähren möchten.

(Video) Schöne Schokolade: Nelson findet richtig gute Tafeln

Weiße Schokolade vs. Milchschokolade: Unterschiede und welche besser ist (3)

💭 Auf welche andere Weise kann man Milchschokolade und weiße Schokolade essen?

Schokolade gehört weltweit zu den beliebtesten Leckereien, daher ist es kein Wunder, dass es so viele verschiedene Möglichkeiten gibt, sie zu konsumieren!

Beide Schokoladen werden einzeln gegessen oder zur Zubereitung verschiedener Desserts oder Süßspeisen verwendet.

So verwenden Sie weiße Schokolade

Wenn Sie ein Fan eines guten, altmodischen Desserts sind, ist weiße Schokolade ein Muss.

Aber wie nutzt man es?

Mit einer Tafel weißer Schokolade können Sie Kuchen dekorieren, Pudding, Panna Cotta und Trüffel zubereiten.

Sie können weiße Schokolade auch pur als köstliches Dessert genießen.

Weiße Schokoladendesserts: Weißer Schokoladenkäsekuchen, weiße Schokoladenmuffins, weißes Schokoladenbrot mit Himbeerglasur und weißes Schokoladenmousse.

So verwenden Sie Milchschokolade

Milchschokolade hat einen süßeren Geschmack als dunkle Schokolade und ist daher ideal für Menschen, die den bitteren Geschmack dunkler Schokolade nicht so sehr mögen.

Es gibt viele verschiedene Sorten Milchschokolade. Der Süßegrad liegt zwischen 40 % und 99 %.

Milchschokolade variiert auch durch ihren Anteil an Kakaofeststoffen, der zwischen 10 % und 52 % liegt.

Mit Milchschokolade können Sie gesüßte Desserts wie Kuchen, Pudding, Schokoladenkekse, Eiscreme, Brownies, Kekse, Trüffel, heiße Schokolade und mehr zubereiten!

Aufgrund ihres geringeren Kakaoanteils schmeckt sie nicht so bitter wie dunkle Schokolade.

Milchschokolade-Desserts: Milchschokolade-Püffelkuchen mit dunkler Schokoladenglasur, Milchschokoladen-Cupcakes oder selbstgemachte Fudge-Brownies ohne Mehl.

(Video) Kaba Schokolade Weiße Erdbeer Brause, Vollmilch, Kekscrunch Test

📋 Rezepte mit Kakaopulver statt Schokolade

Das Kakaopulver wird nach dem Mahlen der Kakaobohne gewonnen.

In vielen verschiedenen Rezepten wird Kakaopulver als Ersatz für Schokolade verwendet.

Einige Rezepte, die Sie ausprobieren können: Schokoladen-Karamell-Kekse, Schokoladenkuchen mit Schokoladenglasur und scharfer Pfefferminzkakao.

Wenn ein Rezept geschmolzene Schokolade erfordert, können Sie stattdessen Kakaopulver verwenden. Wenn Sie schließlich Ihre eigene weiße oder Milchschokolade herstellen möchten, können Ihnen viele Rezepte dabei helfen, dieses Ziel zu erreichen.

⏲️ So lagert man Schokolade

Schokolade ist ein leckerer Snack, der auf der ganzen Welt beliebt ist. Sie können es zu jeder Tageszeit essen, und es gibt viele verschiedene Sorten, sodass Sie immer etwas finden können, das Ihrem Geschmack besser entspricht.

Allerdings weist Schokolade einige Eigenschaften auf, die ihre Qualität beeinträchtigen können, wenn sie nicht berücksichtigt werden.

Um die Qualität der Schokolade aufrechtzuerhalten, ist die Lagerung von größter Bedeutung.

Einer der besten Orte, um es aufzubewahren, ist eine Speisekammer bei Raumtemperatur, ohne Schwankungen während der Jahreszeiten oder im Laufe der Zeit.

Ein weiterer wichtiger Faktor bei der Lagerung von Schokolade ist die Lichteinwirkung, die sich schnell auf Geschmack und Textur auswirken kann.

Wenn die Schokolade vor direkter Sonneneinstrahlung oder künstlichen Lichtquellen geschützt wird, sollte sie über einen längeren Zeitraum haltbar sein.

Der letzte wichtige Faktor bei der Lagerung von Schokolade ist der Behälter selbst.

Sie können Schokolade in luftdichten Behältern aufbewahren, die speziell dafür entwickelt wurden, Feuchtigkeit und andere Umwelteinflüsse fernzuhalten, die die Erhaltung der Qualität nach dem Öffnen beeinträchtigen könnten.

Beide Schokoladensorten sind auf ihre Art köstlich, aber es ist wichtig, dass Sie die Schokolade auswählen, die für Sie am besten ist.

(Video) 3x LU Mikado Sticks im TEST 🤎🤍🖤 [Milch Schokolade | Weiße | Zartherbe]

Wenn Sie also ab und zu gerne ein bisschen weiße oder Milchschokolade essen, dann haben Sie kein schlechtes Gewissen!

Stellen Sie einfach sicher, dass Sie den Nährwert kennen, wie viele Kalorien und wie viel Zucker es enthält, bevor Sie sich zu viel gönnen.

Möchten Sie noch mehr Schokoladenköstlichkeiten ausprobieren?

  • Kakao-Puffs-Fudge (nur 3 Zutaten!!)
  • Schokoladenmuffins mit Avocadobuttercreme
  • Schüssel mit dunklen Schokoladenblaubeeren und gerösteten Nüssen
  • Weiße Schokoladen-Cupcakes (die süßesten Cupcakes aller Zeiten!!)

FAQs

Weiße Schokolade vs. Milchschokolade: Unterschiede und welche besser ist? ›

Weiße Schokolade ist also kalorienreicher als braune Milchschokolade und die dunkle, zartbittere Variante. Der wesentliche Unterschied liegt darin, wo die Kalorien herkommen: In weißer Schokolade vor allem vom hohen Fettanteil und dem vielen Zucker. Von beidem hat auch Vollmilchschokolade nicht wenig.

Ist weiße Schokolade gesünder als normale? ›

Weiße Schokolade ist also nicht viel ungesünder als Vollmilchschokolade. Dunkle Zartbitterschokolade in kleinen Mengen ist allerdings deutlich gesünder als weiße oder braune Schokolade. Genießen Sie ab und an ein kleines Stück weiße oder Vollmilchschokolade, wirkt sich das jedoch nicht negativ auf Ihre Gesundheit aus.

Welche Schokolade ist die gesündeste Schokolade? ›

Die Faustregel lautet hier: Je dunkler, desto besser! Denn: Je weniger Zucker die Schokolade enthält, desto größer der Kakaoanteil. Und während Zucker – wie allseits bekannt – keinerlei gesunde Attribute mit sich bringt, gilt Kakaomasse allseits als sehr gesund.

Warum schmeckt weiße Schokolade besser? ›

Weiße Schokolade ist genau genommen keine Schokolade, da sie keinen Kakao enthält, sondern lediglich Kakaobutter, deren hellgelbe Farbe charakteristisch für weiße Schokolade ist. Weitere Zutaten sind Zucker, Milch und Aromastoffe wie Vanille. Ihr sehr süßer Geschmack ist besonders bei Kindern beliebt.

Ist weiße Schokolade besser? ›

Helle Schokolade enthält meist nur 25 Prozent Kakao – die gesunde Wirkung für das Herz ist also vergleichsweise gering, während sich der hohe Zuckeranteil negativ auf das Herz-Kreislauf-System und das Gewicht auswirken kann.

Was ist die gesündeste Schokolade der Welt? ›

​​ Dunkle Schokolade gilt zu Recht als gesund, da sie einen hohen Kakaoanteil besitzt. Dieser ist für die positiven Effekte auf das Herz-Kreislauf-System verantwortlich. Kakaobohnen enthalten nämlich wertvolle Antioxidantien, die eine zellschützende Funktion aufweisen.

Ist weiße Schokolade gesünder als Vollmilchschokolade? ›

Während eine Tafel weiße Schokolade ungefähr 540 kcal hat, schlägt eine Tafel Vollmilchschokolade mit 530 kcal etwas weniger zu Buche. Im Vergleich dazu hat Zartbitter-Schokolade um die 490 Kalorien. Weiße Schokolade ist also kalorienreicher als braune Milchschokolade und die dunkle, zartbittere Variante.

Welche Schokolade ist die beste auf der Welt? ›

Schweizer Schokolade gilt als die beste Schokolade der Welt. Sie ist vor allem bekannt für ihren zarten Schmelz und ihre milchige Cremigkeit.

Was ist die beste Schokolade auf der Welt? ›

Die Elite unter den Edelschokoladen

Als absolute Spitzenklasse gilt unter Experten das Produkt »Domori Porcelana« mit 70 Prozent Kakaoanteil – laut der Schokoladenplattform Chclt.net ist sie derzeit die beste Schokolade der Welt.

In welchem Land ist die beste Schokolade der Welt? ›

In unzähligen Testberichten wird dabei genau ergründet, welcher Hersteller welche Qualitäten abzuliefern vermag. Dabei zeigt sich, dass die besten Schokoladen der Welt heutzutage vor allem aus Italien, Frankreich, der Schweiz und Nordamerika stammen. Besonders Frankreich hat diesbezüglich eine lange Tradition.

Was ist das Besondere an weißer Schokolade? ›

Diese legt fest, dass in weißer Schokolade mindestens 20 Prozent Kakaobutter enthalten sein muss. Da sie jedoch einen geringeren Kakao-Anteil als 25 Prozent hat, wird sie nicht als „Schokolade“, sondern als „weiße Schokolade“ bezeichnet.

Welcher ist der gesündeste Kakao? ›

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) unterstreicht die Aussage ihrer amerikanischen Kollegen – und empfiehlt statt Milchschokolade eher dunkle Schokolade mit höherem Kakaoanteil. „Wir raten dazu, Bitterschokolade, die mindestens 60 Prozent Kakao enthält, zu bevorzugen.

Was ist gesünder weiße oder dunkle Schokolade? ›

»Ja, dunkle Schokolade ist gesünder als Milchschokolade oder weiße. Das liegt an den sekundären Pflanzenstoffen im Kakao, von denen aufgrund des höheren Anteils auch mehr in der dunklen Schokolade zu finden sind.

Warum ist weiße Schokolade so lecker? ›

Die Hauptzutat ist Kakaobutter kombiniert mit einer Mischung aus Milch, Zucker und Vanille. Bei der Herstellung dieser Mischung kann man sehr leicht mit einer der Zutaten übertreiben, was zu einer weißen Schokolade mit einem viel zu süßen Geschmack führt.

Welche Schokolade hat am wenigsten Zucker? ›

Wer dunkle Schokolade mit wenig Zucker bevorzugt, findet diese bei den Bitterschokoladen ab 90 Prozent Kakaoanteil. Wer eher auf einen niedrigen Fettgehalt achtet, wird bei den Halbbitterschokoladen mit 50 bis 60 Prozent Kakao fündig.

In welcher Schokolade ist kein Zucker? ›

Zuckerfrei darf sich eine Schokolade laut Health-Claim-Verordnung nur nennen, wenn auch der natürliche Zuckergehalt aus dem Kakao und der eventuell zugefügten Milch nicht über 0,5g/100g Schokolade liegt. Als zuckerarm gilt eine Schokolade, wenn sie nicht mehr 5g Zucker pro 100g Schokolade enthält.

Warum ist weiße Schokolade gesund? ›

Während Milchschokolade deutlich weniger Kakao enthält, ist weiße Schokolade frei von Kakao. Entsprechend besitzt diese – bis auf Vitamin E aus der Kakaobutter- keine Antioxidantien. Hinzu kommen kleine Mengen an wertvollen Mikronährstoffen wie Vitamin K, Kalium und ungesättigte Fettsäuren.

Ist weiße Schokolade auch wirklich Schokolade? ›

Diese legt fest, dass in weißer Schokolade mindestens 20 Prozent Kakaobutter enthalten sein muss. Da sie jedoch einen geringeren Kakao-Anteil als 25 Prozent hat, wird sie nicht als „Schokolade“, sondern als „weiße Schokolade“ bezeichnet.

Welche Schokolade ist gesünder dunkle oder helle? ›

Dunkle Schokolade ist wirklich gesünder als helle. Einer der Gründe ist einfach zu verstehen: Sie enthält schlichtweg weniger Zucker. Der andere Grund liegt tatsächlich im hohen Kakaoanteil, denn im Kakao stecken ja tatsächlich ein paar gute Sachen.

Welche Schokolade kann man bedenkenlos essen? ›

Wähle eine Schokolade, die mit wenig Zutaten hergestellt wurde. In der Regel enthält Schokolade neben Kakaobohnen, Kakaobutter und Kakaopulver auch Zucker, Emulgatoren sowie Lecithine. Dies ist aber nicht problematisch, sofern die Schokolade einen hohen Kakaoanteil hat und diese Zutaten nicht an erster Stelle stehen.

Videos

1. Müllermilch Weiße Schokolade im Geschmacks-Test und wo man sie kaufen kann!
(JunkFoodGuru)
2. Wer macht die beste Milchschokolade? - Geschmackspulver im Vergleich | Fitness Food Corner
(Fitness Food Corner)
3. Bitterschokolade liegt im Trend und bietet Vorteile gegenüber der Vollmilchschokolade
(SWR Landesschau Rheinland-Pfalz)
4. Kaba Milchschokolade im Test - Große Enttäuschung der Schokolade?
(JunkFoodGuru)
5. Labooko Mini Variation "Milchschokoladen" - Video-Verkostung mit Julia Zotter | Deutsch
(Zotter Schokolade)
6. LiDL: Milch & Cerealien Riegel in Vollmilch & Weißer Schokolade im Test
(FoodSchau)

References

Top Articles
Latest Posts
Article information

Author: Reed Wilderman

Last Updated: 07/11/2023

Views: 5623

Rating: 4.1 / 5 (72 voted)

Reviews: 87% of readers found this page helpful

Author information

Name: Reed Wilderman

Birthday: 1992-06-14

Address: 998 Estell Village, Lake Oscarberg, SD 48713-6877

Phone: +21813267449721

Job: Technology Engineer

Hobby: Swimming, Do it yourself, Beekeeping, Lapidary, Cosplaying, Hiking, Graffiti

Introduction: My name is Reed Wilderman, I am a faithful, bright, lucky, adventurous, lively, rich, vast person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.